Skoliosetherapie nach Katharina Schroth

Dieses speziell auf die Asymmetrie der Wirbelsäule ausgerichtete therapeutische Behandlungskonzept fördert die Wahrnehmung und Koordination des Patienten. Man lernt, sich aus seiner Skoliose aktiv herauszuholen und diese Korrektur im Alltag zu stabilisieren.

 

Weiters findet die Schroththerapie Anwendung bei Rund- und Flachrücken, M. Scheuermann, M. Bechterew und Bandscheibenerkrankungen.