AKTUELLE SCHUTZMASSNAHMEN COVID-19

Wichtige PatientInnen-Information

Aktualisierung 9.3.2021:

AUSNAHMEN
von der Ausreise-Verordnung Wr. Neustadt

Zusätzlich zu den im Erlass des Gesundheitsministers jedenfalls definierten Ausnahmen gibt es in Wiener Neustadt folgende Ausnahmeregelungen für:

- Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr

- Schülerinnen und Schüler, die einen schulüblichen Antigen-Test vorweisen können

Personen sowie deren Begleitpersonen, die das Gebiet Wr. Neustadt Stadt zur Inanspruchnahme von Gesundheitsdienst-leistungen betreten und verlassen, sofern dies auf direktem Weg ohne Zwischenstopp erfolgt.

 

siehe auch https://www.wiener-neustadt.at/de/corona-reader

 

Somit ist die Wahrnehmung eines Physiotherapie-Termins (als Gesundheitsdienstleistung) von der Testpflicht ausgenommen.

 

Alle bisherigen Schutzmaßnahmen gelten weiterhin.

 

Entsprechend der Verordnung zum harten Lockdown per 17.11.20 sind Gesundheitsdienstleistungen wie Arztbesuche, Physio- oder Ergotherapie von den Ausgangsbeschränkungen ausgenommen und finden weiterhin statt.

 

Bitte halten Sie die nachfolgenden Schutzmaßnahmen ein.

Zur Eindämmung von COVID-19 und um bestmöglichen Schutz vor Ansteckung für PatientInnen und Therapeutinnen zu gewährleisten sind folgende Schutzmaßnahmen des Bundesministeriums für Gesundheit zu beachten:

 

Kommen Sie bitte pünktlich einige Minuten vor Therapiebeginn, um längere Kontakte mit anderen PatientInnen möglichst zu vermeiden und halten Sie die Abstandsregel ein. Im Falle einer Verspätung kann die Zeit nicht angehängt werden, da nach jeder Therapie gründliche Flächendesinfektion und Raumlüftung erfolgen muss.

 

 

Nach dem Betreten des Warteraumes und nach dem Verlassen des Therapieraumes bitte im WC mit Seife Hände gründlich waschen oder desinfizieren.

 

 

Kommen Sie mit Schutzmaske und nur wenn Sie gesund sind. Sollten Symptome wie Fieber, Husten oder Kopfschmerzen auftreten oder hatten Sie in den letzten 2 Wochen Kontakt zu einem Infizierten, bitten wir Sie den Termin telefonisch abzusagen, wenn möglich wie bisher 24 Stunden vor der Therapie, damit wertvolle Therapiezeit nicht verloren geht.

 

Herzlichen Dank für Ihre Mitarbeit.